Baden-Baden

Wappen von Bamberg

Allein aufgrund des Alphabets steht Baden-Baden am Anfang meiner Alben. Der mehrtägige Aufenthalt im August 2017 ergab sich durch eine spontane Einladung eines Musikerfreundes aus der Gegend. Nach einem verregnet-kühlen Abschied aus Bamberg konnte ich hier die schönsten Hochsommertage des Jahres genießen. Viele Eindrücke habe ich hier festgehalten, die (offizielle) Führung durchs Festspielhaus und die (private) Führung durch die Fernsehstudios des Südwestfunks muss ich aber für mich behalten.  – Gut, dass ich dort war!

Baden-Baden · Panoramablick "Hotel Tanneck" · Im Vordergrund: Kurhaus/Kasino · Am Horizont: Merkurberg · Mehr Aussichten: Auf das Bild klicken!

Baden-Baden · Kasino, Kur & Kultur

Von den römischen Thermalquellen bis zu den badischen Geldquellen gibt es hier allerlei Abwechslungsreiches zu sehen und für den, der will, auch zu erleben.

Funkturm Fremersberg

Der Funkturm auf dem Fremersberg ist für Schwindelfreie mit festem Schuhwerk einen Ausflug wert! Parken direkt vor der Tür (Gaststätte auch). Das Beste aber: Baden-Baden im Schwarzwald auf der einen Seite, auf der anderen die Rheinebene mit Sinzheim & Co. sowie den Hauptverkehrsachsen B3, A5, Bahnmagistrale Rotterdam-Genua und Vater Rhein. Dahinter: Frankreich und die Vogesen. Hier als Titelbild ein Blick auf Baden-Baden, im Hintergrund der Merkurberg und vorne rechts die Studios des heutigen Südwestrundfunks (SWR) Baden-Baden, noch erkennbar auch der legendäre Sendesaal des ehemaligen Südwestfunks.

Funkturm Fremersberg · Blick auf Baden-Baden
Stourdza-Kapelle

Etwas oberhalb vom Kurgarten und der Trinkhalle liegt etwas versteckt diese rumänische Kapelle. Nur zu den Gottesdiensten geöffnet.

Baden-Baden · Stourdza-Kapelle
Stiftskirche Liebfrauen

Die Stiftskirche Liebfrauen, direkt am Rathaus und Marktplatz gelegen, spendet der Stadt nicht nur einen prächtigen Turm mit wunderbarem Geläut, sondern auch einen (etwas dunkel geratenen) Raum der Einkehr zu Gott.

Baden-Baden · Stiftskirche Liebfrauen
Spitalkirche

Kirchen hat's zur Genüge in Baden-Baden. Die eher unscheinbare Spitalkirche versteckt sich etwas hinter den Parkanlagen von Friedrichbad, Thermalquellen und  modernem Thermal-/Saunabad. Dennoch oder gerade deswegen: Ein Kleinod der Besinnlichkeit.

Baden-Baden · Spitalkirche
Evangelische Stadtkirche

Am Augustaplatz, zu Beginn der Lichtentaler Allee, gleich beim Kongresshaus "um die Ecke", steht die Ev. Stadtkirche. Eingeschränkte Öffnungszeiten, am Tag meines Besuches (leider) mit Kunstausstellung. Naja. Aber ein sehenswertes Gotteshaus. Die kleine Freitreppe zum Eingang dient übrigens außerhalb der Öffnungszeiten der lokalen Trinkerszene als Refugium.

Baden-Baden · Evangelische Stadtkirche
Thermalquellengebiet

Hier sprudelt(e) das heiße, äußerst gesunde "Kein Trinkwasser" aus dem Boden und wurde schon von den Römern gleich vor Ort für die Gesundheit genutzt. Später baute man noch höhere Mauern und Eintrittspreise davor, sodass nur noch die "Fettquelle" frei zugänglich ist. Mit über 65°C Temperatur und ohne besondere Warnhinweise perlt das Wasser dem Neugierigen in die Hände.

Baden-Baden · Thermalquellengebiet
Friedrichsbad und Römische Badruinen

Das Friedrichsbad bietet exklusive und gesunde Thermalbadestunden an historischem Ort mit den ursprünglichen Quellen, wo schon die Römer ihrer Gesundheit Gutes taten. Hanglage und Bauwut mehrerer Generationen machen das Fotografieren allerdings schwer. Und hinein kommt nur, wer viel Geld hat und alles von sich wirft.

Baden-Baden · Friedrichsbad und Römische Badruinen
Trinkhalle

Trinkhalle – Kiosk, Büdchen, Späti, ...? Für Trinkkuren hat man einst diesen Prachtbau errichtet. Das spärlich plätschernde Wasser im Innern ist mehr Dekoration als Heilquelle ("Kein Trinkwasser"!) und wird von öffentlichen Toiletten, der Touristinfo und einem Café flankiert. Das war bestimmt nicht immer so.

Baden-Baden · Trinkhalle
Kurhaus·Kasino

Das Kurhaus. Heute Kasino. Der ganze Stolz – und wahrscheinlich auch Haupteinnahmequelle – der Stadt. Macht jedenfalls einen vornehmen, geldbeladenen Eindruck. Auch für Hochzeitspaare eine gute "Foto-Location" ;-)

Baden-Baden · Kurhaus/Kasino
Theater

So ein Theater! Mitten in der Stadt.

Baden-Baden · Theater
Lichtentaler Allee

Die Lichtentaler Allee, Park und Flaniermeile entlang der Oos, ist praktisch Kur- und Stadtpark zugleich.

Baden-Baden · Lichtentaler Allee
Augustaplatz

Der Augusta-Platz mag viele Funktionen haben. Für mich ist er Vorplatz der Ev. Stadtkirche ;-)

Baden-Baden · Augustaplatz

Baden-Baden · Stadtbilder

Baden-Baden bietet viele, ja unzählige, Motive für Fotografien. Alles zu erfassen, scheint menschenunmöglich. Hier eine feine kleine themenunspezifische Auswahl.

Baden-Baden · Stadtbilder

Baden-Baden · Hoch hinaus!

Der Weg ins Paradies

Der Weg ins/durchs Paradies ist in Baden-Baden mit einem beschwerlichen, steilen Fußweg von der Stadt an der Oos verbunden. Leichter hat's, wer mit dem Auto direkt davor parkt (oben oder unten). Belohnt wird man in jedem Fall mit herrlicher öffentlicher Baukunst, stattlichen Privatvillen und einem wunderbaren Fernblick auf die Stadt.

Baden-Baden · Paradies
Merkur-Bergbahn (hin und zurück)

Vom Paradies direkt in den Himmel? Kein Problem. Es gibt die Merkur-.Bergbahn: Baden-Baden liegt auf etwa 150 Meter ü. N. N. Hat man das Paradies auf etwa 280 Meter ü. N. N. erklommen, geht es noch ein hübsches Stück stadtauswärts weiter zur "Talstation" der Merkur-Bergbahn, die einen für günstige vier Euro auf den Merkurberg (668 Meter ü. N. N.) und auch wieder zurück bringt. Mit einer Steigung von bis 54 % (54 Höhenmeter auf 100 Entfernungsmeter) eine gleichermaßen spektakuläre und sichere Standseilbahn. Fünf Minuten Fahrzeit stehen in starker Konkurrenz zu einem fünf Kilometer langen, steilen Fußweg.

Baden-Baden · Merkur-Bergbahn
Auf dem Merkur

Nach der beschwerlichen Fahrt mit der Merkur-Bergbahn kann man sich oben auf dem Merkurberg im Restaurant stärken (fünf Schritte von der Bergstation entfernt), auf der Liegewiese erholen (50 Schritte von der Bergstation) oder eine Runde im Kreis gehen (500 Schritte von der Bergstation) und allerhand schöne Aussichten und mitgebrachte Speisen und Getränke genießen. Urlaub in den Bergen kann so einfach sein! Wer's Fahrrad mitbringt, ist's selbst schuld.

Baden-Baden · Auf dem Merkur
Aussichtsturm auf dem Merkur

Wer auf dem Merkur mit Lustwandeln, Liegestühlen und Langeweile noch nicht ausgelastet ist, kann den Aussichtsturm erklimmen. Auch hier erleichtert moderne Aufzugtechnik den Höhenunterschied ganz ungemein (und gratis dazu). Übereifrige können auch die Wendeltreppe nehmen. Zur Belohnung gibt's noch tollere Aussichten als "unten" auf dem Bergplateau. Ein wenig Wind muss man allerdings in Kauf nehmen.

Baden-Baden · Aussichtsturm auf dem Merkur